EasyApotheken
easyApotheke Hildesheim Versandhandel
Geschlossen. Öffnet am Dienstag um 08:00 Uhr

easyApotheke Hildesheim Versandhandel

Inhaber: Harald Steinert e.K.
Bischofskamp 40-42
31137 Hildesheim
Unsere Services

ENGYSTOL Ampullen 10 St

- 24,0 %
ENGYSTOL Ampullen
ENGYSTOL Ampullen
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Artikelnummer: 02036516

Darreichungsform: Ampullen

Packungsgröße: 10 St

Anbieter: Biologische Heilmittel Heel GmbH

Grundpreis: 2,10 € / 1 St

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

21,03 € 3 AVP² 27,69 €
Artikelbeschreibung

Engystol® - stärkt das Immunsystem bei grippalen Infekten!

Engystol® – Auf einen Blick

  • Stärkt das Immunsystem bei grippalen Infekten
  • Regt die körpereigenen Abwehrmechanismen auf natürliche Weise an
  • Gut verträglich
  • Bereits für Kinder ab dem ersten Lebensjahr geeignet 

Engystol – für alle die ihr Immunsystem bei grippalen Infekten stärken möchten

Wann immer um Sie herum Menschen grippale Infekte aufweisen, wird Ihr Immunsystem besonders gefordert. Erwachsene bekommen durchschnittlich 2- bis 3-Mal pro Jahr eine Erkältung. Kleinkinder sogar bis zu zehnmal. Idealerweise zieht der Infekt an einem vorbei – dank Engystol!

 

Wie wirkt Engystol?

Das Immunsystem ist der wichtigste Abwehrmechanismus, der uns vor Viren und Bakterien schützt. Zu Beginn eines Infektes vermehren sich die Erreger im Körper. Bevor sich mehr Viren im Körper vermehren können, gilt es die körpereigene Immunabwehr zu unterstützen, um die Erreger abwehren zu können.

Mit Engystol können Sie das Immunsystem stärken, um die Erreger gleich zu Beginn des Infekts schnell zu bekämpfen. Das Besondere an Engystol ist, dass es die körpereigenen Abwehrmechanismen auf natürliche Weise anregt. So kann der grippale Infekt schon im Anfangsstadium überwunden werden.

Engystol bekämpft natürlich grippale Virusinfektionen mit effektivem zweifachen Wirkmechanismus! 1-3

 

Zusätzliche Tipps für ein starkes Immunsystem

Ein robustes Immunsystem kann eine Infektion zwar nicht immer verhindern, es wird aber – falls es doch zu einer Erkältung gekommen ist – wesentlich besser und schneller mit ihr fertig. Wichtig ist, den Körper mit ausreichend Bewegung sowie gesunder Ernährung fit und gesund zu halten. Darüber hinaus gibt es einige Tipps und Kniffe für den Alltag, mit denen Sie Ihr Immunsystem stärken können:

  • Hände waschen: Waschen Sie besonders häufig und gründlich Ihre Hände. Denn es sind die Hände, über die Viren am häufigsten übertragen werden.
  • Regelmäßig lüften: Lüften Sie regelmäßig alle Räume, in denen Sie sich aufhalten. In schlecht gelüfteten und überheizten Räumen ist die Zahl der Erkältungsviren höher.
  • Pause und ausreichend Schlaf: Sorgen Sie für Pausen und Erholung. Zu viel Stress und Hektik schwächt das Immunsystem. Auch ausreichend Schlaf ist wichtig. Der Körper und das Immunsystem regenerieren sich im Schlaf und Sie tanken wertvolle Energie für eine schnellere Genesung.
  • Vitaminreiche Ernährung: Achten Sie auf eine vitaminreiche und ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse und ausreichend Vitamin C. Lebensmittel, die viel Vitamin C enthalten, helfen dem Körper, ein starkes Immunsystem aufzubauen. Vitamin C unterstützt die Eisenaufnahme und fördert die Wundheilung.
  • Gesunde Lebensweise: Stress vermeiden bzw. abbauen, ausreichend schlafen (häufig unterschätzt!) und Laster wie Rauchen abstellen lässt das Immunsystem „aufatmen“ und zu Kräften kommen.

 

Wie ist Engystol® einzunehmen?

Soweit nicht anders verordnet nehmen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren bei akuten Beschwerden alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, 1 Tablette ein. Nach Besserung der Beschwerden können 1- bis 3-mal täglich 1 Tablette angewendet werden. Die Tabletten zergehen im Mund, das ist praktisch für unterwegs.

Kinder von 6 bis unter 12 Jahren erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis. Lösen Sie dazu 1 Tablette in ca. 150ml Wasser auf. Geben Sie Ihrem Kind 2/3 der Menge und schütten Sie den Rest weg.

 

Kinder von 1 bis unter 6 Jahren erhalten nicht mehr als die Hälfte der Erwachsenendosis. Lösen Sie dazu 1 Tablette in ca. 150ml Wasser auf. Geben Sie Ihrem Kind die Hälfte der Menge und schütten Sie den Rest weg.

 

Engystol

Tabletten
Zul.-Nr.: 44442.00.00

Anw.geb.: Sie leiten sich von den homöopath. Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten u. grippale Infekte.

Warnhinweise: Enth. Lactose. Packungsbeilage beachten. 1 Tabl. = 0,025 BE.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Biologische Heilmittel Heel GmbH

Dr.-Reckeweg-Straße 2-4

76532 Baden-Baden, www.heel.de

 

Quellen:

1. Wronski, S. et al. (2018). Engystol reduces onset of experimental respiratory syncytial virus-induced respiratory inflammation in mice by modulating macrophage phagocytic capacity. PloS one13(4), e0195822.

2. Rabe, A. (2003). Symptomatische Behandlung akuter grippaler Infekte – Homöopathikum und konventionelle Therapie im Vergleich. Allgemeinarzt 25(20):1522-1523.

3. Roeska, K., & Seilheimer, B. (2010). Antiviral activity of Engystol® and Gripp-Heel®: an in-vitro assessment. Journal of immune based therapies and vaccines, 8, 6.

PZN 02036516
Anbieter Biologische Heilmittel Heel GmbH
Packungsgröße 10 St
Packungsnorm N1
Produktname Engystol
Darreichungsform Ampullen
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Wenden Sie das Arzneimittel nach der Anweisung des Arztes an.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche lang anwenden.
Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.

Überdosierung?
Bisher sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Bei akuten Beschwerden:
 
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Ampulle 1-mal täglich unabhängig von der Tageszeit
Bei anhaltenden oder unklaren Beschwerden, suchen Sie Ihren Arzt auf.

 

- Erkältungsbeschwerden (grippeartig; Homöopathie)

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das homöopathische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.
bezogen auf 1,1 ml Lösung = 1 Ampulle

19,8 mg Vincetoxicum hirundinaria

6,6 mg Sulfur

+ Natriumchlorid

+ Kochsalz

+ Wasser für Injektionszwecke

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Allergische Überempfindlichkeit der Haut (Homöopathie), wie z.B.
- Hautausschlag mit Juckreiz

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Wir beraten Sie gerne!
Mo. - Fr. | 08 Uhr - 18 Uhr
Kunden kauften auch...
VICHY LIFTACTIV Nachtcreme
- 17,0 %
VICHY LIFTACTIV Nachtcreme
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Nachtcreme / 50 ml

UVP¹ 34,00 € / 564,20 € / 1 l

28,21 € 3
TRAUMEEL S Ampullen
- 24,3 %
TRAUMEEL S Ampullen
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Ampullen / 10 St

AVP² 27,69 € / 2,10 € / 1 St

20,95 € 3
LYMPHOMYOSOT N Ampullen
- 24,1 %
LYMPHOMYOSOT N Ampullen
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Ampullen / 10 St

AVP² 22,05 € / 1,67 € / 1 St

16,73 € 3
NASENSPRAY-ratiopharm Erwachsene kons.frei
- 37,4 %
NASENSPRAY-ratiopharm Erwachsene kons.frei
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Nasenspray / 15 ml

AVP² 6,75 € / 281,33 € / 1 l

4,22 € 3
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel