EasyApotheken
easyApotheke Hildesheim Versandhandel
Geöffnet bis 18:00 Uhr

easyApotheke Hildesheim Versandhandel

Bischofskamp 40-42
31137 Hildesheim
Unsere Services

PANTOPRAZOL STADA protect 20 mg magensaftres.Tabl. 14 St

- 37,3 %
PANTOPRAZOL STADA protect 20 mg magensaftres.Tabl.
PANTOPRAZOL STADA protect 20 mg magensaftres.Tabl.
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Artikelnummer: 06415618

Darreichungsform: Tabletten magensaftresistent

Packungsgröße: 14 St

Anbieter: STADA Consumer Health Deutschland GmbH

Grundpreis: 0,44 € / 1 St

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

6,20 € 3 AVP² 9,90 €
Artikelbeschreibung

Nachhaltige Linderung bei Sodbrennen

PANTOPRAZOL STADA® – ZUR KURZZEITIGEN BEHANDLUNG VON REFLUX-SYMPTOMEN (Z.B.SODBRENNEN,SAURESAUFSTOSSEN)

  • Nachhaltige Wirkung (bis zu 24 Stunden)
  • Gut verträglich
  • Nur eine Tablette am Tag!

 

WENN MAGENSÄURE ZUM PROBLEM WIRD

Die Ursache für Sodbrennen ist in den meisten Fällen eine Überproduktion von Magensäure, die in die Speiseröhre aufsteigt. Begünstigt wird das Problem oft durch eine Fehlfunktion des Schließmuskels zwischen Speiseröhre und Magen. Die Folge sind brennende Schmerzen hinter dem Brustbein, die häufig nach dem Essen oder auch nachts auftreten.

Mit Pantoprazol STADA® protect können Sie Sodbrennen effektiv und nachhaltig behandeln: Der bewährte Wirkstoff hemmt die Bildung von Magensäure bis zu 24 Stunden lang.

 

SO WIRKT PANTOPRAZOL STADA®

Der Wirkstoff Pantoprazol gehört zu den wichtigsten Mitteln gegen Sodbrennen. Er setzt an der Ursache an, statt nur Symptome zu lindern: er hemmt die Bildung von Magensäure. Dadurch wird der Säuregehalt des Magens herabgesetzt und die angegriffene Schleimhaut kann gut abheilen.

 

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:

Nehmen Sie über mindestens 2-3 aufeinander folgende Tage 1 Tablette täglich unzerkaut mit etwas Wasser ein. Überschreiten Sie diese empfohlene Tagesdosis von 20 mg Pantoprazol nicht. Beenden Sie die Einnahme von Pantoprazol STADA® protect, wenn Sie vollständig beschwerdefrei sind. Wenn Sie nach 2 Wochen dauerhafter Anwendung keine Besserung der Beschwerden feststellen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

 

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN

Wann darf ich Pantoprazol STADA® protect nicht einnehmen?

Menschen, die allergisch gegen Soja, Erdnuss, Pantoprazol, oder andere Protonenpumpenhemmer sind, oder Arzneimittel die Atazanavir enthalten einnehmen, dürfen Pantoprazol Stada® protect nicht einnehmen.

 

Dürfen Jugendliche Pantoprazol STADA® protect einnehmen?

Pantoprazol STADA® protect sollte nicht von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren eingenommen werden, da für diese jüngere Altersgruppe nur mangelnde Informationen zur Sicherheit vorliegen.

 

Darf Pantoprazol STADA® protect während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden?

Sie sollten dieses Arzneimittel nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

 

Pantoprazol STADA® protect 20 mg magensaftresistente Tabletten. Zur Anwendung bei Erwachsenen. Wirkstoff: Pantoprazol. Zur kurzzeitigen Behandlung von Reflux-Symptomen (z.B. Sodbrennen, saures Aufstoßen) bei Erwachsenen. Reflux ist der Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre, die sich schmerzhaft entzünden kann. Dies kann Symptome verursachen wie ein schmerzhaftes, zur Kehle aufsteigendes Brennen im Brustbereich (Sodbrennen) sowie einen sauren Geschmack im Mund (Säurerückfluss). Enthält Maltitol, Natrium und entölte Phos- pholipide aus Sojabohnen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. STADA Consumer Health Deutschland GmbH, Stadastraße 2–18, 61118 Bad Vilbel, Stand: Juli 2020

PZN 06415618
Anbieter STADA Consumer Health Deutschland GmbH
Packungsgröße 14 St
Produktname Pantoprazol STADA protect 20mg
Darreichungsform Tabletten magensaftresistent
Monopräparat ja
Wirksubstanz Pantoprazol natrium-1,5-Wasser
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Maximale Abgabemenge 5

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Allgemeine Dosierungsempfehlung:
 
Erwachsene 1 Tablette 1-mal täglich zum gleichen Zeitpunkt, vor der Mahlzeit
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzliche Beschwerden wie Gewichtsabnahme, Erbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oder Schluckbeschwerden auftreten.

 

- Sodbrennen und saures Aufstoßen (leichte Form der Refluxkrankheit)

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hemmt die Ausschüttung von Magensäure aus den so genannten Belegzellen der Magenschleimhaut. Er blockiert dort eine bestimmte Stelle, die über einen Pumpmechanismus für die Freisetzung der Magensäure verantwortlich ist.
bezogen auf 1 Tablette

22,56 mg Pantoprazol natrium-1,5-Wasser

20 mg Pantoprazol

+ Calcium(palmitat,stearat)

+ Carmellose natrium

+ Crospovidon

38,425 mg Maltitol

+ Natriumcarbonat

+ Macrogol 3350

+ Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%

+ Poly(vinylalkohol)

0,345 mg Phospholipide aus Sojabohnen, entölt

+ Talkum

+ Triethylcitrat

+ Eisen(III)-oxidhydrat, gelb

+ Titandioxid

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Geschwüre im Verdauungstrakt in der Vorgeschichte
- Eingeschränkte Leberfunktion
- Gelbsucht
- Operation im Magen-Darm-Trakt in der Vorgeschichte

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Erwachsene ab 55 Jahren: Das Arzneimittel ist mit besonderer Vorsicht anzuwenden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit
- Erbrechen
- Durchfälle
- Verstopfung
- Blähungen
- Bauchschmerzen
- Mundtrockenheit
- Kopfschmerzen
- Schwindel
- Schlafstörungen
- Müdigkeit
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz
- Hautausschlag
- Anstieg der Leberwerte
- Unwohlsein
- Allgemeine Schwäche
- Magnesiummangel
- Gutartige Geschwulst der Magenschleimhaut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Das Arzneimittel kann Symptome verschleiern, die auf eine schwerwiegende Erkrankung hindeuten. Lassen Sie deshalb länger anhaltende Beschwerden vor Einnahme des Arzneimittels von Ihrem Arzt abklären.
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Wir beraten Sie gerne!
Mo. - Fr. | 08 Uhr - 18 Uhr
Kunden kauften auch...
VOLTAREN Schmerzgel
- 46,1 %
VOLTAREN Schmerzgel
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Gel / 180 g

AVP² 23,82 € / 71,22 € / 1 kg

12,82 € 3
NASENSPRAY-ratiopharm Erwachsene kons.frei
- 32,6 %
NASENSPRAY-ratiopharm Erwachsene kons.frei
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Nasenspray / 15 ml

AVP² 5,97 € / 268,00 € / 1 l

4,02 € 3
OLIVENÖL INTENSIVCREME
- 35,1 %
OLIVENÖL INTENSIVCREME
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Creme / 50 ml

UVP¹ 17,49 € / 227,00 € / 1 l

11,35 € 3
PARACETAMOL-ratiopharm 500 mg Tabletten
- 58,3 %
PARACETAMOL-ratiopharm 500 mg Tabletten
ca. 1-2 Werktageca. 1-2 Werktage

Tabletten / 20 St

AVP² 3,17 € / 0,07 € / 1 St

1,32 € 3
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel